Neuigkeiten rund um Esperanto

 

Trotz Virus noch bunter und interessanter

Obwohl der lock-down gerade die Esperanto-Gruppen vor Ort empfindlich trifft, da Treffen reihenweise abgesagt werden müssen, zeigen sich andererseits in der virtuellen Esperanto-Welt ganz neue Facetten.

sana homa mensoIn Baden-Württemberg sind es mindestens zwei Esperanto-Gruppen, die sich ‚obstine kaj virtuale’ weiterhin treffen: Stuttgart (monatlich 2-mal: am ersten Montag und am 3. Dienstag, je 19:30 per Jitsi) und Freiburg (wöchentlich, jeweils montags 20 Uhr per Skype).

Besonders interessant dabei: es gibt mehr und mehr internationale Beteiligung an derartigen Videokonferenzen (In Freiburg gibt es bisher Teilnehmer aus Frankreich, Italien, Spanien, Niederlande, Polen, Iran, England. - Für eine Einladung bitte Julia.Noe<@>esperanto.de kontaktieren). 

Wer sich auch selbst an diesen oder anderen virtualen Treffen beteiligen möchte, sollte die Seite eventaservo.org besuchen. Dort sind sehr viele Treffen weltweit aufgelistet, auch solche, die nur im Netz stattfinden. Daneben finden sich alle weiteren nötigen Informationen, ob und wo man sich anmelden muss und wann und wie man an so einem virtuellen Treffen teilnehmen kann.

 

Veröffentlicht von Ursula Niesert am 07-05-2020, 12:11
Zuletzt geändert am am 07-05-2020, 15:20
<< Zurück
Anmeldung




Haben Sie Ihre persönlichen Daten vergessen?

Kostenloser
Esperanto-Kurs
bei www.lernu.net!
lernu.net/de
Mehr Esperanto im Internet z.B. bei

edukado.net