BAVELO hilft in Burundi. Helfen Sie mit!

Vielleicht erinnern Sie sich an Tereza Kapista und ihr Buch „Esperanto – Sprache des Friedens in Burundi – Afrika“. Im Jahr 2005 hatte sie Burundi besucht und einige Monate Esperanto unterrichtet; darunter auch in Rumonge am Tanganjika-See.
Einer ihrer damaligen Schüler, Nestor, arbeitet derzeit in Freiburg im Breisgau an seiner Doktorarbeit über die Beziehung zwischen Ökologie und Theologie. Am 15. November 2018 haben wir ihn erstmals beim Burundi-Treffen der SEZ in Freiburg getroffen. Insofern bestehen bereits persönliche Beziehungen zwischen BW und Burundi. Aber mehr noch ...

Unser Bundesland Baden-Württemberg hat eine Partnerschaft mit Burundi !

Haben Sie das gewusst? Und dass über die Stiftung Entwicklungs-Zusammenarbeit SEZ jedes Jahr mehrere Projekte in Burundi unterstützt werden, und dass auch unsere Initiative in Rumonge schon von der SEZ gefördert wurde? Und vielleicht wieder gefördert wird? Wenn auch Sie mithelfen wollen, finden Sie die BAVELO-Spendenadresse unten auf dieser Seite.

Die jüngsten Entwicklungen

Die weitere Entwicklung des Jahres 2022 stellen Patrick, Ada und Hassan in ihrem Dankesbrief an BAVELO und seine großzügigen Spender dar (Stand: 3.1.2023):

  Saluton Estimataj!

Hodiaŭ, mi profitas ĉi tiun okazon por montri la ĝojon, kiun ni membroj de ANEB havas, ke vi helpas tage kaj nokte kaj vi pripensas, por ke ĝi bone daŭru.
Mi ankaŭ profitas la okazon por deziri al vi ĉion bonan por ĉi tiu nova jaro, kiun ni komencis.
Estis en 2018 kiam la forpasinta Johan Derks el Nederlando, la initianto de la Esperanto-Centro de Rumonge (Dio ripozu lian animon en la ĉielo) kontaktis sinjoron Manfred (tre grava persono por helpi nian organizon ANEB) kaj ili ambaŭ eklaboris kune por ke nia konstruaĵo estu restaŭrita pro tio al la pluvego kiu damaĝis ĝin en 2015.
Nia landa asocio ricevis subtenon de SEZ (Stiftung Entwicklungszusammenarbeit) kunlabore kun BAVELO, la organizo reprezentanta ANEB en Germanio. Nia konstruaĵo, post la riparo de la tegmento, ĝia aspekto fariĝis bela. Danke al tiu unua monhelpo. Ni ankaŭ sukcesis fabrikigi seĝojn, tablojn, ŝrankojn..ktp.
" ...Por legi pli detale, elsxutu la pdf-dokumenton en Esperanto ...   ... auf deutsch
 
 

~~~~~~~~~~

Hier der aktuelle Stand vom November 2021, wie Manfred Westermayer, unser BAVELO-Beauftragter, der regelmäßig persönlich im Austausch mit Rumonge steht, berichtet:

Ganz herzlichen Dank von Patrick und Hassan von unserem Esperanto-Partnerverein in Rumonge, Burundi.

Im Esperanto-Haus von Rumonge wurde seit 2019 ein Kindergarten eingerichtet. Seit September 2021 ist nun auch die dritte Kindergarten­gruppe eingezogen und somit die Ecole Maternelle "La Espero" komplett, also am Ende der Aufbauphase angekommen.

Für die derzeit 52 Kinder ist es wichtig, dass sie Französisch lernen, bevor sie in die Schule kommen, denn in den burundischen Schulen wird auf Französisch unterrichtet. Natürlich erfahren sie und ihre Eltern durch unsere lokalen Aktiven Hassan und Patrick auch etwas über Esperanto. Der Vorteil für ANEB ist, dass die inzwischen drei Gebäudeteile ständig genutzt werden. Abends und vor allem an Wochenenden steht der große Salon für Esperanto zur Verfügung; und in den Ferien das gesamte Gelände.

Insbesondere Patrick und Hassan haben gezeigt, dass sie planen und ihre Pläne auch realisieren können. Esperanto hat dort durch den Kindergarten eine große Aufwertung bekommen, denn einerseits werden auch Kinder aus ärmeren Familen aufgenommen, und andererseits bekommen diese regelmäßig (ein- bis zweimal pro Woche) ein gutes Mittagessen, was ihnen sonst nicht alle Eltern bieten können.

BAVELO als Verein unterstützt dieses Programm jährlich mit 150 Euro wofür unsere Freunde sehr danken. Ihr könnt Euch denken, dass das für ca. 42 Wochen und 52 Kinder mit ihren Lehrerinnen auch in Afrika nicht ausreicht.

Ich habe versprochen dass wir versuchen dieses Essen in jedem Schuljahr mit 1000 Euro zu unterstützen. Dafür bitte ich um Eure Hilfe.

Den Bericht von Patrick und Hassan (mit deren Fotos) für das vergangene Schuljahr und die Aktualisierung bis ins neue habe ich an den BAVELO-Vorstand geschickt; ich hoffe dass dieser demnächst auch auf unserer Homepage zu sehen ist, wie die beiden früheren."

Dankon karaj Hassan, Patrick kaj Manfred pro via konstanta, fidinda laboro!" sagt auch der BAVELO-Vorstand. Den jüngsten Bericht, von dem Manfred Westermayer gesprochen hat, finden Sie HIER.

Und darüber hinaus, hoffen auch wir, dass bis Ende November genügend Spenden zusammenkommen, dass wir das Projekt bis zum Schuljahrsende (Juli 2022) mit der zugesagten Summe unterstützen können. (Da eine einzige Überweisung nach Burundi annähernd 50 € kostet, ist es viel effizienter, 1 x 1000 € zu überweisen, statt 2 x 500 oder gar noch kleinere Summen.)

Ihre Spende hilft ...

Wir bitten daher auch Sie, uns zu helfen, um dem Kindergartenprojekt in Rumonge eine gute Startphase zu geben und für das laufende Schuljahr die Kinder mit gutem Essen zu unterstützen.

Bei Spenden bis zu 200 Euro reicht der Überweisungsbeleg als Nachweis, bei höheren Spenden schicken wir Ihnen gerne eine Spenden­quittung zu. Bitte als Betreff „Rumonge“ und gegebenenfalls Ihre Adresse eintragen:

Konto von BAVELO bei der Sparkasse Schwarzwald-Baar:

IBAN: DE21 6945 0065 0010 4179 22, BIC: SOLADES1VSS

 

Für weitere Fragen wenden Sie sich bitte an mich als den Beauftragten für die Zusammenarbeit mit Burundi: Dr. Manfred Westermayer, e-mail: Manfred (bei) Westermayer (punkt) de

Stand: 2021-11-11


Aktuelle Berichte

 

2023-08  (pdf-Dokument herunterladen)

Patrick Manirakiza hat uns in Stuttgart und Freiburg besucht
und dann den Universala Kongreso in Turin.
Hier sein Bericht dazu.

 

{•} zurück zum Seitenanfang

Anmeldung




Haben Sie Ihre persönlichen Daten vergessen?

Kostenloser
Esperanto-Kurs
bei www.lernu.net!
lernu.net
Mehr Esperanto im Internet z.B. bei

esperanto-karlsruhe.de